SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Herzlich willkommen!

ACHTUNG! Alle Kinder-, Jugend- und Gemeindeveranstaltungen fallen bis auf weiteres zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus aus! Sonntagsgottesdienst als Telefonkonferenz: So. 9.45 Uhr, Nummer 0211/49 111 11 / Konferenznummer 76105#, Pin 01972

Telefongottesdienste

Kirchenbild 2 jpg
7 Gemeinden 1 Kirche

Telefongottesdienste mit Ihren Pastoren:

an Sonn- und Feiertagen, 9.45 Uhr,

Einwahlnummer 0211/49 111 11

Konferenznummer 76105#,

Pin 01972

(Anleitung)

 

nachträglich zu hören unter www.kirche-breklum.de



Hilfe bei Einkäufen und sonstigen Erledigungen

Mittlerweile hat sich eine Kooperation der Kirchengemeinde mit der kommunalen Gemeinde Breklum ergeben. Ein Angebot für alle, die zurzeit nicht einkaufen gehen können:

Bestellungen für Lebensmittel können dienstags und donnerstags von 11 - 13 Uhr unter der Tel. 04671-932592 (Anschluss des Jugendzentrums Breklum) aufgegeben werden.

Anschließend werden die Bestellungen an Helferinnen und Helfer verteilt, die die Einkäufe tätigen und zu Ihnen bringen. Bei Fragen stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin auch die Pastoren der Kirchengemeinde und der Bürgermeister der Gemeinde Breklum zur Verfügung.

Pastor Simon Frömming (Tel. 04671-3496) und

Pastor Johannes Steffen (Tel. 04672-282),

sowie Bürgermeister Claus Lass, Gemeinde Breklum (Tel. 04671-4049233)



Liebe Gemeinde!

Wir erleben in diesen Tagen eine ganz intensive Passionszeit. Wir verzichten nicht nur auf ein oder zwei uns liebgewordene Alltäglichkeiten, wie Fleisch, Süßigkeiten oder Kaffee, sondern wir verzichten auf alles, was nicht wirklich notwendig ist. Das ist für viele unter uns eine ganz neue Situation. Ich musste in meinem Leben kaum auf irgendetwas verzichten und ich bin dafür sehr dankbar! Nun merke ich, dass diese Dankbarkeit auch tatsächlich angebracht ist. Wie selbstverständlich ich doch immer Freizeitangebote wahrgenommen habe, in den Urlaub gefahren bin, in Restaurants gegessen und mich mit Freunden und der Familie getroffen habe. Und wie selbstverständlich ich mich doch am Gemeindeleben gefreut habe, an Gruppen und Kreisen, an der Begleitung von Menschen an Wendepunkten des Lebens, an Begegnung, Gesprächen und an Gottesdiensten. Das alles ist mir gerade nur sehr eingeschränkt möglich. Das macht mich sehr traurig. Aber ich sehe auch die Notwendigkeit, das Allgemeinwohl. Ich halte es für richtig, wie unsere Bundesregierung entschieden hat und ich wünsche mir, dass wir alle in den nächsten Wochen verantwortungsvoll leben und so die Ausbreitung des Corona-Virus verringern. Darum fallen bis auf Weiteres alle Gemeindeveranstaltungen und Gottesdienste in unserer Kirchengemeinde aus, bei denen sonst direkter Kontakt zwischen Menschen entzünde.